Frisch abgedreht

In den letzten Tagen beendete Regisseur Andreas Arnstedt (DIE ENTBEHRLICHEN) die Dreharbeiten an seinem neuen Film DAS SCHAFFEN WIR SCHON.

Am 24. September 2017 sind etwa 61,5 Millionen Wahlberechtigte in Deutschland aufgerufen, den 19. Bundestag zu wählen. Schon jetzt schlagen die Wogen hoch: Themen wie die Agenda 2010, Rentensicherheit oder Angst vor Überfremdung werden bundesweit intensiv diskutiert. Die aktuelle Stimmung im Land hat Regisseur Andreas Arnstedt zum Anlass genommen und in Berlin im Studio kunstundkommunikation des Künstlers Micha Koch die Komödie DAS SCHAFFEN WIR SCHON gedreht.

„Nirgends wird so viel gelogen wie im politischen Wahlkampf. Die Politiker gehen sich an wie im Löwenkäfig. Das Ganze ist nur mit Humor zu ertragen. Ein ernsthafter Film über Wahlkampf ist nicht möglich und wir entlarven in unserer Komödie die Lügen der Politiker, und das parteiübergreifend“, so Arnstedt über seinen Film. Mit Blick auf das Zielpublikum, das Arnstedt mit der Satire erreichen will, ergänzt Produzentin Moya Neilson: „Der Film richtet sich an die Politikinteressierten, an die Politikverdrossenen und an all jene, die gerne herzhaft lachen und Spaß an absurder Situationskomik haben.“

Der Cast, von Kameramann Kyrill Ahlvers in prägnanten Bildern eingefangen, besteht aus bekannten und frischen Gesichtern, darunter Marie Schöneburg, Constantin von Jascheroff, David C. Bunners, Johanna Griebel, Manuela Biedermann, Barbara Romaner, Ilka Willner, Patrick Khatami, Thomas Bauer, Lotte Ohm, Rodja Tröscher, Lars Pape, Claudia Geisler- Bading, Günther Brenner, Werner Daehn, Aykut Kayacik, David Bennent und vielen anderen mehr, die die Vertreter der deutschen Polit- und Medienlandschaft eindrucksvoll verkörpern – Ähnlichkeiten mit bekannten Persönlichkeiten sind dabei rein zufällig gewollt.

Der Film wird von drei-freunde am 7. September 2017 in die Kinos gebracht, pünktlich zur anstehenden Bundestagswahl.

2017-05-02T09:33:24+00:0030. März 2017|